Weltleitmesse BAU 2017 in München

Vom 16. – 21. Januar 217 öffnet die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, die BAU 2017 in München, für Besucher aus aller Welt. Das Planen und Bauen wird immer komplexer, anspruchsvoller. Globalisierung, Digitalisierung, demografischer Wandel, Urbanisierung, Ressourcenverknappung, Energiewende, Energie- und Ressourceneffizienz, Recycling:.

Die Herausforderungen für die Bauwirtschaft sind so vielfältig, dass sie nur im Zusammenwirken aller Beteiligten und durch die Anwendung neuer Materialien und Technologien zu lösen sind,

Die Zukunft des Bauens

Im Forum „Zukunft des Bauens“, das die BAU in Kooperation mit der Bauwelt und der DBZ präsentiert, werden wieder namhafte Planer und Architekten anhand von Projektbeispielen erläutern, wie das Bauen und Gestalten der Zukunft aussieht. Täglich wechselnd geht es um aktuelle Themen:

  • smart building materials: Hier geht es um die Integration von verschiedenen Materialien z.B.: in Fassaden, die adaptiv auf unterschiedliche äußere Einflüsse reagieren können.
  • BIM: Was wird in Deutschland mit dem Planungstool BIM bereits realisiert und wo liegen noch immer Hemmnisse und Schwierigkeiten? Um diese Fragestellungen geht es.
  • Großprojekte: Anhand von spektakulären Beispielen werden die Mechanismen und Strategien gezeigt, die zur erfolgreichen Umsetzung erforderlich sind.
  • Wohnen: Der Bedarf an bezahlbaren Wohnraum steigt. Gefragt sind deshalb Ideen für serielles und modulares Bauen sowie innovative Wohnungsbaukonzepte, die sowohl flexible Grundrisse ermöglichen, als auch energetische Anforderungen erfüllen.
  • The next big thing: Was wird in den kommenden Jahren in der Architektur zum „next big think“ hinter dem „one more thing“
  • Emerging stars, emerging markets: Wo liegen für junge Architekturbüros die Märkte der Zukunft? Wie erkennt man diese und wie erschließt man sie mit Erfolg. Vorgestellt werden entsprechende Strategien.

Mehr Informationen zu Themen und Referenten unter: www.bau-muenchen.com/foren

Sonderschauen auf der BAU 2017

Begleitend zu den Präsentationen der Aussteller werden die Leitthemen der BAU 2017 (Intelligente Fassade – Digitales Planen, Bauen und Betreiben – Vernetzte Gebäude – Bauen und Wohnen 2020) in mehreren Sonderschauen thematisiert und veranschaulicht – aus verschiedenen Blickwinkeln und unter unterschiedlichen Aspekten. Die BAU 2017 in München arbeitet dabei mit renommierten Partnern zusammen. Hier eine Übersicht.

Bauen 2020: Von der Energieeffizienz zur Produkteffektivität
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) nimmt mit ihrer Sonderschau das Leitthema Bauen und Wohnen 2020 auf. Im Fokus stehen die Themen Ganzheitlichkeit und Produkteffektivität. Durch die EU-Gebäuderichtlinie müssen Neubauten künftig als Fast-Nullenergiegebäude ausgeführt werden. Damit wird der Aspekt der Energieeffizienz über die gesamte Produktionskette auch für Hersteller zu einem relevanten Verkaufsargument. Aber auch weiterführende Nachhaltigkeitsaspekte rücken in den Mittelpunkt: Dauerhaftigkeit, Amortisationskosten, Recyclingfähigkeit, Komfortaspekte oder Wohngesundheit. Die Sonderschau zeigt, wie solche Kennwerte konsequent optimiert werden können.

Brettsperrholz erfreut sich starker Nachfrage

Brettsperrholz (BSP oder X-Lam) ist ein flächiges, massives Holzprodukt für tragende Anwendungen. Die deutsche herstellerneutrale Bezeichnung für den leistungsfähigen Holzwerkstoff lautet Brettsperrholz. Im englischen heißt er Cross Laminated Timber (CLT oder auch X-Lam). Aus was besteht der Holz-Werkstoff?

weiterlesen Brettsperrholz erfreut sich starker Nachfrage

Holz der Alleskönner auf dem Bau

Ob als Baumaterial, zur Dämmung oder in der Wohnraumausstattung. Nachwachsende Rohstoffe bessern die Umweltbilanz auf, sind gesundheitsverträglich und überzeugen auch qualitativ. Seit der Erfindung der eigenen vier Wände nutzen Menschen Holz, Kork oder Stroh für den Hausbau. Nun …

weiterlesen Holz der Alleskönner auf dem Bau

Holz entlastet das Klima erheblich von CO2

Wussten Sie, dass 1 Kubikmeter Holz die Atmosphäre um 1 Tonne CO2 entlastet? Kein anderer nachwachsender Rohstoff überzeugt durch seinen Footprint so sehr wie Holz. Bedingt durch den natürlichen Prozess der Photosynthese der Bäume im Wald bewirkt, dass in 1 Kubikmeter Holz Kohlen…

weiterlesen Holz entlastet das Klima erheblich von CO2

Wein und Holz im modernen Holzbau vereint

Wenn es darum geht regionale Naturprodukte authentisch zu präsentieren, wie zum Beispiel im Weinbau, dann spielt der ebenfalls sehr authentische Baustoff Holz eine gute und glaubwürdige Rolle. Weingut Knauss in Strümpfe…

weiterlesen Wein und Holz im modernen Holzbau vereint

Bauen mit Holz liegt im Trend

Der Trend mit Holz zu bauen hat sich weiter verfestigt. So teilt die Berufsorganisation Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes mit, dass sich in 2015 immerhin 16,1 % der Bauherren für ein Holzhaus entschieden haben. Auch die…

weiterlesen Bauen mit Holz liegt im Trend

Bauen mit Holz inspiriert viele Bauinteressenten

Wer sich heute seinen Traum vom Eigenheim verwirklichen möchte, kommt am Holzhausbau nicht mehr vorbei. Die Fertighaushersteller setzen vermehrt auf den Baustoff Holz. Zimmereien und Holzbaubetriebe in ganz Deutschland haben sich auf den Bau von energiesparenden Holzhäusern und G…

weiterlesen Bauen mit Holz inspiriert viele Bauinteressenten

Wohnraum für Flüchtlinge in Holzbauweise erstellen

Wohnraum für Flüchtlinge fehlt in vielen Städten und Gemeinden Deutschlands. Viele Kommunen in Süddeutschland sind derzeit gefordert, den Flüchtlingsstrom zu bewältigen und den Asylsuchenden eine ordentliche Unterkunft zu gewähren. Kurzfristig werden Container aufgestellt um die …

weiterlesen Wohnraum für Flüchtlinge in Holzbauweise erstellen

Bauen mit Holz ist nachhaltig und sicher

Ökonomische, ökologische und bauphysikalische Vorteile beim Bauen mit Holz lässt den natürlichen Baustoff mehr als nur eine Alternative gegenüber dem Mauerwerksbau erscheinen. Holz ist durch seine natürlichen Wärmedämmeigenschaften anderen Materialien überlegen. Kein anderer Baus…

weiterlesen Bauen mit Holz ist nachhaltig und sicher

Fachmesse Dach + Holz findet 2016 in Stuttgart statt

Die europäische Dachdecker- und Zimmererbranche trifft sich vom 2. bis 5. Februar 2016 auf der DACH+HOLZ International in Stuttgart. Rund 600 Aussteller zeigen auf dem dortigen Messegelände ihre Produkte und Neuheiten.

weiterlesen Fachmesse Dach + Holz findet 2016 in Stuttgart statt

Ökohaus bauen mit Holz

Längst ist Holz als Baustoff in konstruktiver Hinsicht aus dem Hausbau nicht mehr wegzudenken. Komplette Häuser entstehen aus Konstruktionsvollholz, Holzständer, Holztafelelementen und Dämmstoffplatten aus Holzfaserdämmstoffen.

weiterlesen Ökohaus bauen mit Holz

Energetische Gebäudesanierung und Neubauten mit Holz

Das Land Bayern bezuschusst Besitzer von Einfamilienhäusern in der Zeit von 2015 – 2018 mit dem sogenannten Energie-Bonus-Bayern.

weiterlesen Energetische Gebäudesanierung und Neubauten mit Holz

Bauen mit Holz – schneller Wohnraum für Flüchtlinge

Das Bauen mit Holz eignet sich für das modulare Bauen. Zweckbauten wie Unterkünfte für Asylsuchende können so in rationeller Vorfertigung geplant und gebaut werden.

weiterlesen Bauen mit Holz – schneller Wohnraum für Flüchtlinge

Bei Stommel-Haus spielt die Musik

Mit Holz wird gebaut. Die Holzbauweise prägt und wird beständig weiterentwickelt. So könnte man die Situation bei der Holzbaufirma Stommel-Haus beschreiben, die bundesweit moderne Holzhäuser für ihre Kunden herstellt.

weiterlesen Bei Stommel-Haus spielt die Musik

Bauen mit der Massiv-Holz-Mauer

Der natürliche Baustoff Holz in seiner reinsten Form mit vielen Vorteilen: 1. Reine Natur: Die Massivholzmauer (MHM) hat heimische Bäume zum Vorbild. Sie sind massiv, benötigen weder Chemie, Leim oder Folien und erst recht keine Hohlräume…

Zurück