Hochschule Biberach: Produktions- und Automatisierungstechnik im Holzbau

Die Hochschule Biberach (HBC) baut ihre Schwerpunkte Holzbau und Digitalisierung weiter aus: Gefördert durch das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg sowie der Europäischen Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EFRE) erhält die Fakultät Bauingenieurwesen und Projektmanagement über 900 000 Euro für die Lehr- und Forschungsprofessur „Produktions- und Automatisierungstechnik im Holzbau“. Die Stelle […]

weiterlesen Hochschule Biberach: Produktions- und Automatisierungstechnik im Holzbau

Kohlenstoffkreislauf des Waldes binnen drei Jahrzehnten erneuert

Wie schnell ist der Kohlenstoffkreislauf nun wirklich? Dass auch eine energetische Verwendung von Rohholz die Atmosphäre durch die Freisetzung von Kohlendioxid nicht zusätzlich belastet, weil die Wälder den Kohlenstoff durch den Holzzuwachs wieder binden, wird häufig mit Verweis auf das langsame Wachstum der Bäume bestritten.  Aus den Daten von periodischen Waldinventuren lässt sich die Dauer […]

weiterlesen Kohlenstoffkreislauf des Waldes binnen drei Jahrzehnten erneuert

Ressourcenschonend in die Zukunft: Holz als nachhaltige Lösung

Die weltweite Transformation zu einer nachhaltigen und klimaschonenden Wirtschaft erfordert innovative Ansätze, um treibhausgasintensive Rohstoffe durch umweltfreundlichere Alternativen zu ersetzen. In diesem Kontext spielt der nachwachsende Rohstoff Holz eine zentrale Rolle. Doch angesichts begrenzter Ressourcen sind auch Strategien der Suffizienz, effizienten Rohstoffnutzung, Produktlebensdauerverlängerung und Recycling entscheidend. Holz als Alternative zu treibhausgasintensiven Rohstoffen Holz: Ein nachhaltiger […]

weiterlesen Ressourcenschonend in die Zukunft: Holz als nachhaltige Lösung

Studie zum nachhaltigen Holzbau belegt großes Potenzial

Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tegel wurde eine Studie der TU Berlin zum nachhaltigen Holzbau präsentiert. Die Ergebnisse sollen vor allem beim geplanten Bau des neuen Wohnviertels “Schumacher Quartier” berücksichtigt werden, das einmal Deutschlands und Europas größtes urbanes Holzbau-Quartier werden soll. Unter dem Motto „Wälder, Städte und ihr Kohlenstoffkreislauf – Quantifizierung der Auswirkungen verschiedener […]

weiterlesen Studie zum nachhaltigen Holzbau belegt großes Potenzial

Innenräume mit Holzfaserdämmplatten bieten Einsparpotenziale

Mit einer Innendämmung aus Holzfaserdämmplatten lassen sich große Einsparpotenziale im Gebäudebestand für die Energiewende mobilisieren. In Deutschland gibt es etwa 15 Millionen Wohngebäude, deren energetischer Standard dem des Jahres 1980 oder früher entspricht. Das ist im Hinblick auf die Belastung des Klimas und den unnötigen Ressourcenverbrauch inakzeptabel. Ein schlechter energetischer Standard belastet die Bewohner mit […]

weiterlesen Innenräume mit Holzfaserdämmplatten bieten Einsparpotenziale

Holz ist der Werkstoff des 21. Jahrhunderts

Die Bedeutung von Holz als nachhaltiger und vielseitig einsetzbarer Werkstoff hat in der Tat im 21. Jahrhundert stark zugenommen. Aufgrund seines geringen CO2-Fußabdrucks im Vergleich zu anderen Baumaterialien wie Beton oder Stahl und seiner Fähigkeit, Kohlenstoff zu speichern, wird Holz als eine der vielversprechendsten Ressourcen für den Bau und die Herstellung einer Vielzahl von Produkten […]

weiterlesen Holz ist der Werkstoff des 21. Jahrhunderts

Transformation hin zum Holzbau durch Weiterbildung

Der moderne mehrgeschossige Holzbau besticht in eigener Sache durch einen hohen Vorfertigungsgrad, hohe Ausführungsqualität, verkürzte Montagezeiten und reduzierte Schnittstellen. Damit verfügt die klimafreundliche Holzbauweise über ein erhebliches Potential zur Schaffung des dringend benötigten Wohnraumes in Deutschland. Gleichwohl müssen die Landesbauordnungen der Länder dies in ihren Bauordnungen würdigen, damit das Bauen mit Holz einfacher und schneller […]

weiterlesen Transformation hin zum Holzbau durch Weiterbildung

Rohstoffe für die nachhaltige Transformation

Resiliente Lieferketten für Rohstoffe gewinnen für die Wirtschaft an Bedeutung. Um das Ziel der Klimaneutralität bis 2045 zu erreichen, kann es vor dem Hintergrund eines rasanten globalen Nachfragewachstums für sieben Rohstoffe zu ernsten Herausforderungen sowohl bei deren Förderung als auch bei ihrer Verarbeitung kommen. Zu diesen Rohstoffen gehören Iridium, Graphit, Kobalt, Lithium, Mangan, Nickel, sowie […]

weiterlesen Rohstoffe für die nachhaltige Transformation

Thesenpapier holzbasierte Bioökonomie vorgestellt

Ein Thesenpapier „holzbasierte Bioökonomie“ mit Empfehlungen an Politik und Gesellschaft wurde von der Charta-Arbeitsgruppe „Potenziale von Holz in der Bioökonomie“ zur Diskussion gestellt. Die Verfasser sehen die Potenziale einer holzbasierten Bioökonomie „bei weitem noch nicht ausgeschöpft“. Von der heimischen Forstwirtschaft nachhaltig erzeugtes Holz ist eine wichtige Ressource für eine biobasierte Wirtschaft. Holz kann nicht nur […]

weiterlesen Thesenpapier holzbasierte Bioökonomie vorgestellt

Wertschöpfung und Klimaschutz beim Klimaholz im Einklang

Wie Wälder in Deutschland einen möglichst hohen Beitrag zum Klimaschutz leisten können, wird derzeit heftig diskutiert. Eine aktuelle Studie der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) mit dem Titel „KlimaHolz“ zeigt auf, dass ein aktiver Waldumbau nicht nur unverzichtbar für dessen Erhalt ist, sondern die dabei anfallenden Holzmengen auch ein großes Potenzial zur Erzeugung CO2-neutralen Baumaterials wie auch […]

weiterlesen Wertschöpfung und Klimaschutz beim Klimaholz im Einklang

Zurück