Holzfaser-Dämmstoffe – Multitalent der Natur

Natürliche Dämmstoffe sind stets im Vorteil, da sie nachwachsend und CO2-neutral sind. Eigenschaften die andere herkömmliche Dämmstoffe wie beispielsweise Styropor nicht erfüllen können. Holzfaser-Dämmstoffe punkten von Natur aus.

Der ökologische Dämmstoff ist umweltfreundlich in der Herstellung. Als Rohstoff fungiert der Wald – das beste natürliche Ökosystem. Vorwiegend Nadelhölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft werden für die Herstellung der Holzfaserdämmstoffe verwendet. Der Naturbaustoff Holz hat die Fähigkeit das Kohlendioxid aus der Luft zu binden.

Die Recyclingfähigkeit des natürlichen Dämmstoffs liegt auf der Hand. Die Vorteile der Nadelhölzer liegen einerseits in der hohen Verfügbarkeit und andererseits bei der Faserqualität, die den fertigen Platten im Verhältnis zur Rohdichte eine hohe Festigkeit verleihen.

Erzeugung der Holzfaser-Dämmstoffe

Hersteller wie Steico – europäischer Marktführer Holzfaser-Dämmstoffe – haben sich darauf spezialisiert, Resthölzer aus Sägewerken zu Holzfaserdämmstoffen zu verarbeiten. Unter Einwirkung von Wasserdampf werden diese aufgeweicht und für die nachfolgende Zerfaserung vorbereitet.

Holzfaser-Dämmstoffe
Flexible, klemmfähige Gefachdämmung aus natürlicher Holzfaser von STEICO für Holzhäuser

Bei der Herstellung im Nassverfahren kommen die holzeigenen Bindekräfte zum Einsatz, was vor allem Allergiker durch die Schadstofffreiheit erfreut. Unter Zusatz von Bindemitteln können im Trockenverfahren formstabile, druckbelastbare Holzfaserdämmplatten erzeugt werden. Für flexible Dämmmatten werden nach der Trocknung die Fasern auf die gewünschte Feuchte gebracht und mit textilen Bindefasern vermischt.

Innendämmung durch Holzfaser-Dämmstoffe

Besonders im Bereich der Innendämmung zeichnen sich Holzfaser-Dämmstoffe durch ihre guten atmungsaktiven Eigenschaften und ihr Feuchtigkeitsmanagement aus – beides verantwortlich für ein angenehmes, gesundes Raumklima.

Holzfaser-Dämmstoffe
Universell einsetzbare Innen-Dämmplatte aus natürlichen Holzfasern von STEICO

Holzfaserdämmsysteme dämmen dauerhaft und schadstofffrei die Innenwände von Gebäuden, sowohl beim Neubau wieauch in der Bestandssanierung. Durch die Holzfaserdämmung ist die gesamte Gebäudehülle vor Bewitterung geschützt ist und bietet zugleich einen hohen Wärmewert. Holzfaser-Dämmstoffe verfügen über eine beispiellose Fähigkeit zur Feuchtigkeitsregulierung. Dabei wird Feuchtigkeit wieder der Raumluft zugeführt oder kapillar nach außen transportiert.

Außendämmung durch Holzfaser-Dämmstoffe

Auch für die Außendämmung eignet sich der Natur-Baustoff ideal durch seine ausgezeichneten Hitze- und Kälteschutzeigenschaften aufgrund der hohen Wärmespeicherkapazität. Der Dämmstoff hat ein vergleichsweise hohes Eigengewicht.

Holzfaser-Dämmstoffe
Putzbeschichtbare Holzfaser-Dämmplatte von STEICO, Ideal für Holzrahmenbau im Holzhausbau

Dadurch verfügt es über besonders gute Wärmespeicherfähigkeit, indem es die Außenwärme aufnimmt, speichert und erst verzögert an die Umgebung abgibt. Aufgrund seiner Rohdichte, der Holzfaserstruktur und der Offenporigkeit bieten die natürlichen Holzfaser-Dämmstoffe einen optimalen Lärmschutz.

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr. E-Mail senden