Institut für Holzwissenschaften mit Bachelor-Studiengang

Das Institut für Holzwissenschaften (IHW) ist eines von vier Instituten des Fachbereichs Biologie der Universität Hamburg und verbindet natur- und ingenieurwissenschaftliche sowie ökonomische Ansätze zur nachhaltigen Verwendung des natürlichen, erneuerbaren Rohstoffs Holz zur Produktion von innovativen Materialien, Werkstoffen und Bioenergie.

Das IHW bietet den Bachelor-Studiengang Holzwirtschaft an, zu dem im Wintersemester 2017/18 das letzte Mal zugelassen wurde. Ab dem kommenden Wintersemester 2018/19 wird stattdessen der neue Bachelor of Science Bioressourcen-Nutzung starten. Zum Master-Studiengang Holzwirtschaft werden im kommenden Wintersemester 2018/19 das letzte Mal Studierende empfangen. Danach startet im Wintersemester 2019/20 der internationale Master of Wood Science in englischer Sprache. Am Institut für Holzwissenschaften besteht zusätzlich die Möglichkeit zur Promotion.

Institut für Holzwissenschaften mit neuem Studiengang ab 2019/20

Lehre und Forschung umfassen die Bereiche Holzbiologie, Holztechnologie, forstliche Produktion, Ökonomie, Arbeitswissenschaften, Biotechnologie und Unternehmensplanung. Die Studierenden lernen die biologischen, chemischen und physikalischen Eigenschaften von Holz kennen, die Verwendung von Holz für Konstruktionszwecke, die mechanische und chemische Verarbeitung von Holz sowie die Produktion des Rohstoffs und die Vermarktung der hergestellten Produkte.

Institut für Holzwissenschaften
Institut für Holzwissenschaften mit neuem Bachelor-Studiengang Master of Wood Science

Die Forschungsschwerpunkte des Institut für Holzwissenschaften umfassen sowohl Grundlagenforschung als auch angewandte Forschung. Unsere Forschung wird von nationalen und internationalen wissenschaftlichen Förderprogrammen, von der Industrie und von Verbänden unterstützt. Darauf gründen sich hervorragende Kontakte zur Wirtschaft, zu Verbänden und unterschiedlichsten öffentlichen Institutionen, die auch für die Ausbildung unserer Studierenden genutzt werden.

Das IHW ist Partner in einer Vielzahl nationaler und internationaler Forschungsverbünde, pflegt die Zusammenarbeit mit verschiedenen Forschergruppen der Universität Hamburg, der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) und ist im Exzellenzcluster Climate Systems Analysis and Prediction (CliSAP) der Universität Hamburg engagiert. Im Bereich der Holzforschung arbeitet das Institut für Holzwissenschaften mit dem Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, dem Thünen-Institut (TI), zusammen.

Folgende Abteilungen des Fachbereichs Biologie sind am Institut für Holzwissenschaften ansässig:

Der englischsprachige Studiengang Master of Wood Science ist ein konsekutiver, forschungsorientierter Abschluss, aufbauend auf grundlegenden Kenntnissen lignocellulosebasierter Bioressourcen und deren Verwendungsmöglichkeiten. Er vertieft die Fähigkeiten der Studierenden

  • zur selbstständigen Anwendung holzspezifischer Fachkenntnisse,
  • zur eigenständigen Arbeit nach wissenschaftlichen Grundsätzen unter Einhaltung wissenschaftlicher Methoden,
  • zur verantwortungsvollen Einordnung ihres Wissens in gesellschaftliche Zusammenhänge.

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr. E-Mail senden