Energieeffiziente Holzbauten überzeugen

Ressourceneffizienz und Verringerung der CO2 -Emission sind erklärte Ziele, wenn es um die Energieeffizienz geht. Die Energieeffizienz eines Gebäudes ist über den kompletten Lebenszyklus zu betrachten. Dazu zählen:

– Energieeffizienz der Rohstofferzeugung

– Energieeffizienz der Produktherstellung

– Energieeffizienz der Bauwerksherstellung

– Energieeffizienz der Gebäudenutzung

– Energieeffizienz des Recycling / des Rückbaus

Die energetische und ökologische Gesamtbilanz von Holzbauweisen sind bewiesen und eindeutig. Holz als nachwachsender Rohstoff hat die Fähigkeit Kohlenstoff aufzunehmen und einzulagern. Holz ist somit ein Baustoff, der auch Energie einlagert.

Der hohe Vorfertigungsgrad bei Holzbauten und die zunehmende Elementierung von Bauteilen bietet Fertigungs- und Transportvorteile und wirkt sich positiv auf die Energiebilanz von Holzbauten aus. Deshalb lohnt es sich ein Holzfertighaus bauen zu lassen.

Die Holzbauweise ist eine Leichtbauweise, die sich vor allem im Holztafelbau zeigt. Bei den mehrgeschossigen Holzbauwerken geht der Trend zu Massivholzkonstruktionen, da hier aus Gründen des Brandschutzes eine robuste Konstruktion notwendig wird und sich als  vorteilhaft erwiesen hat.

Informationen zur Leichtbauweise mit Holz gibt es auf dem Portal: www.holzbauwelt.de

 

 

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr. E-Mail senden